WHY WE FIGHT?

Regie Mirjam Devriendt, Alain Platel · Belgien · 2021 · 97 Min. · Ov/e · 16 J

in Anwesenheit von Romain Guion, im Film mitwirkender Tänzer

Eine Vorstellung von "Dance On Screen" in Zusammenarbeit mit "Cinedans"

So 17.03 Arthouse Piccadilly 1 11:30

In Why We Fight? zollen der Choreograf Alain Platel und die Regisseurin Mirjam Devriendt den Künsten und der Menschheit Tribut, die immer zwischen dem Schaffen von etwas spektakulär Schönem und etwas furchtbar Grausamem zu balancieren scheint. Der Film gibt keine eindeutige Antwort auf die Frage, warum wir kämpfen. Er zeigt jedoch, wie ein komplexes Geflecht individueller psychologischer, sozialer, politischer und religiöser Faktoren zu ständigen Gewaltausbrüchen in der Geschichte der Menschheit führt. Anhand verschiedener Arten von Film- und Bildmaterial sowie visueller Metaphern analysiert
der Film den sozialen Wandel, die fehlende emotionale Verarbeitung und die Stärke der Menschheit. Verschiedene Historiker, Philosophen, Künstler und Schriftsteller, darunter Berlinde De Bruyckere, Tinneke Beeckman und Koert Debeuf, kommen zu Wort. Trotz der pessimistischen Anzeichen, die wir heute an der Weltfront sehen, fordern uns die Macher auf, niemals die Hoffnung zu verlieren! Oder wie es der Schriftsteller und Historiker Phillip Blom im Film ausdrückt: "Wir können uns nicht den Luxus leisten, aufzugeben!".
CAST:
Bérengère Bodin Samir M'Kirech Tk Russell