DVORAK & SMETANA

Deutschland · 2017 · 101 Min. · Ov · keine Altersfreigabe · Konzert

So 05.06 Arthouse Alba 11:00

«Werke von Dvořák & Smetana»
Konzertaufnahme
Dauer: 1 Stunde 41 Minuten
Aufgezeichnet: 2017, Gewandhaus zu Leipzig
Dirigent: Andris Nelsons
Solistin: Kristine Opolais
Orchester: Gewandhausorchester Leipzig
Regie: Michael Beyer
Werke:
Antonín Dvořák:
Otello – Konzert Ouvertüre op. 93
Arien und Polonaise aus « Rusalka »
Symphonie No. 9 «Aus der neuen Welt»
Slawische Tänze No. 2 op. 72
Bedřich Smetana:
Dobrá! Já mu je dám! –
Jak je mi? – aus “Dalibor” T 96

Andris Nelsons ist in Leipzig kein Unbekannter. Seit 2011 hat er (mit 37 Jahren als jüngster Dirigent in der Geschichte des Orchesters) mit insgesamt acht Konzerten die Herzen des Publikums erobert - noch vor seiner offiziellen Amtseinführung als Gewandhauskapellmeister. Die New York Times bezeichnete ihn als «jungen Dynamo» und der New Yorker bescheinigte ihm eine «ganzkörperliche Wirkung».
In seinem Programm konzentriert sich Nelsons auf Dvořák - auf die «Otello»-Ouvertüre folgen Auszüge aus dessen Oper «Rusalka». Nelsons' Ehefrau Kristine Opolais übernimmt die Arien der Titelrolle, die sie bereits an der New Yorker Met und an der Bayerischen Staatsoper gesungen hat. Dass Nelsons auch Dvořáks 9. «Aus der Neuen Welt» ausgewählt hat, kann als programmatisches Omen gewertet werden: Nelsons und das Gewandhausorchester betreten nun sozusagen Neuland auf einer gemeinsamen musikalischen Reise.

«Der Dreiklang aus Dvořák, Nelsons und dem Gewandhausorchester klingt fabelhaft [...] Nelsons und das Gewandhausorchester formen ihren Dvořák-Klang aus der Mitte heraus und singen die Melodien mit zarten, warmen, weichen Farben, die der Komponist in jeder Schicht sein -er Musik versteckt hat.» - Leipziger Volkszeitung
CAST:
Kristine Opolais Andris Nelsons Gewandhausorchester Leipzig