DREAMS

Regie Akira Kurosawa · Japan · 1990 · 119 Min. · Jap/d · 16 J

Cinépassion 2022/23 mit Kommentar von Karin Dreiding

Sa 10.12 Arthouse Piccadilly 1 10:30

Wie oft haben wir uns nicht schon gefragt, in welcher Weise sich das Unbewusste eines Künstlers in seinem Werk zeigt. «Dreams» basiert auf acht Träumen des japanischen Regisseurs Akira Kurosawa, die die Zeitspanne seines Lebens umfassen: Sonne, Pfirsichgarten, Schneesturm, Tunnel, Krähen, Fujiyama, weinender Dämon und Dorf mit Wassermühlen. In dieser Folge von Träumen verwebt der 80-jährige Kurosawa seine Erinnerungen, Ängste und Hoffnungen mit märchenhafter Magie und alten japanischen Legenden zu einem intensiven Reigen voller Poesie – inklusive einer farbenprächtigen Hommage an Vincent Van Gogh, gespielt von Martin Scorsese. So haben wir die ungewöhnliche Gelegenheit, Träume eines kreativen und ehrgeizigen Künstlers von der Kindheit bis ins hohe Alter zu verfolgen. Und zu erleben, wie er Unbewusstes in eine fabelähnliche Traumerzählung übersetzt.
CAST:
Akira Terao Miskuko Baisho Toshie Negishi Mieko Harada