TRUE MOTHERS

Regie Naomi Kawase · Japan · 2020 · 140 Min. · Jap/df · 16 J

Mi 08.12 Arthouse Movie 2 17:45
Do 09.12 Arthouse Movie 1 14:50
Fr 10.12 Arthouse Movie 1 14:50
Sa 11.12 Arthouse Movie 1 14:50
So 12.12 Arthouse Movie 1 14:50
Mo 13.12 Arthouse Movie 1 14:50
Di 14.12 Arthouse Movie 1 14:50
Mi 15.12 Arthouse Movie 1 14:50

Man kann Geschichten so oder so erzählen; die Japanerin Naomi Kawase («Radiance», «Kirschblüten und rote Bohnen») erzählt sie meist anders. Mit zarter Hand und dem Fokus auf den Gefühlen, wobei das eigentliche Geschehen oft wie beiläufig nebenher erwähnt erscheint. So auch in «True Mothers», der Geschichte um eine Adoption, in deren Zentrum nicht das Kind, sondern die Erwachsenen stehen. Die 14-jährige Hikari, die von ihrem Schulschatz geschwängert und von ihren Eltern gezwungen wird, ihren Sohn zur Adoption freizugeben. Satoko und ihr Mann, die keine eigenen Kinder bekommen können, Asato adoptieren – und sechs Jahre später einen Anruf von Hikari erhalten, die ihren Sohn zurückfordert. «True Mothers» entwickelt eine subtile Magie und bricht die Urbanität des modernen Tokios mit ländlichen Bildern von Hiroshima sowie prächtigen Naturaufnahmen. Er lebt von den starken Emotionen seiner Figuren, die dank der ausgewogenen Leistungen aller Schauspieler selbst dort, wo sie Grenzen und Gesetze übertreten, charmant und sympathisch erscheinen.
CAST:
Hiromi Nagasaku Aju Makita Arata Iura