MY NAME IS BAGHDAD

Brasilien · 2020 · 96 Min. · Ov/d · 16 (16) freigegebenes Zutrittsalter ab 16 Jahren, empfohlenes Alter ab 16 Jahren

Es sind keine Vorstellungen geplant.

Baghdad ist eine 17-jährige Skaterin, die in Freguesia do Ó lebt, einem Arbeiterviertel der Stadt São Paulo, Brasilien. Ihr Zuhause ist ein eigensinniger, emanzipierter Frauenhaushalt, und sie verbringt viel Zeit mit ihrer Familie und mit den Freund*innen ihrer Mutter. Gemeinsam bilden die Frauen um sie herum ein Netzwerk von Menschen, die aus dem Rahmen fallen. Aber ihre Welt ist die der Suicideramps, wo sie mit ihren Skaterjungs abhängt. Als Baghdad eine Gruppe weiblicher Skateboarderinnen kennenlernt, ändert sich ihr Leben plötzlich.
Wie ihre Protagonistin gleitet die Regisseurin durch den Film: selbstbewusst, originell und mit freiem Schwenk. Und wie Bagdá macht sie auch vor Düsterem nicht Halt, thematisiert Gewalt, Sexismus und Diskriminierung – aber vor allem auch Aufbegehren, Solidarität und Zusammenhalt.