März 2015
MO DI MI DO FR SA SO
            1
2   3   4   5   6   7   8
9   10   11   12   13   14   15
16   17   18   19   20   21   22
23   24   25   26   27   28   29
30   31          
 
 
Arthouse Movie 2 Arthouse Movie 2    Nägelihof 4    8001 Zürich
+41 44 250 55 10
 


 

Das Duplex mit dem Multiplex-Programm.

Im malerischen Nägelihof, nur wenige Schritte vom Limmatquai entfernt, liegen die Zwillinge der gehobenen Filmkultur. Ihr Cinéma-pur-Stil strahlt genau das aus, was hier gezeigt wird: Filmkunst vom Feinsten.

Programmschwerpunkte: Die anspruchsvollsten Studiofilme für das anspruchsvollste Publikum Zürichs.


 

Sitzplätze:
161

Soundsystem:
Dolby SR-Digital
Dolby Digital 5.1




 
 
AKTUELLES PROGRAMM
 
 
 Sa  21.03.  11:00
   E/df  14/12 J tickets
Spielzeit anklicken: Tickets


CARNAGE

„Die Schicht der Zivilisation ist dünn wie eine Haut“ (Sigmund Freud). Vier Menschen in einem Raum, und jeder hasst jeden. In seiner Verfilmung des Theaterstücks „Der Gott des Gemetzels“ von Yasmina Reza lässt Roman Polanski grandiose Schauspieler aufeinander los: Winslet gegen Reilly gegen Foster gegen Waltz. Wie im klassischen griechischen Theater spielt „Carnage“ an einem einzigen Ort in einer einzigen Zeit mit einer einzigen Handlung. Polanski, ein Meister des Klaustrophobischen, lässt zwei wohlhabende Grossstadtpaare zusammenkommen; „wie Erwachsene“ sollen sie einen Streit zwischen ihren Söhnen klären. Vorerst noch betont freundlich und verständnisvoll, beginnen ihre Fassaden bald zu bröckeln. Unterdrückte Ressentiments explodieren und schlagen in offenen Hass um. Es wird geschrien, geweint, gesoffen, gekotzt. Schicht für Schicht offenbart sich der dünne Firnis der Zivilisation.

 
 Do  05.03.  14:30 17:00
   E/d  14/12 J tickets
Spielzeit anklicken: Tickets


CITIZENFOUR

Im Januar 2013 erhält die Filmemacherin Laura Poitras verschlüsselte Emails von einem Unbekannten, der sich "Citizen Four" nennt und Beweise für illegale verdeckte Massenüberwachungsprogramme der NSA und anderer Geheimdienste in Aussicht stellt. Im Juni 2013 fliegen Laura Poitras und der Journalist Glenn Greenwald nach Hongkong, um sich mit dem Unbekannten zu treffen. Es ist Edward Snowden.

CITIZENFOUR ist ein Thriller aus der Wirklichkeit, in dem sich die dramatischen Ereignisse Minute für Minute direkt vor unseren Augen entfalten - die atemberaubend spannende Geschichte über den waghalsigen Schritt eines jungen Whistleblowers, eindringlich, unbequem und von grosser politischer Sprengkraft.

 
 Sa  07.03.  11:00
   D  16 J tickets
Spielzeit anklicken: Tickets


DORA ODER DIE SEXUELLEN NEUROSEN UNSERER ELTERN

Dora ist 18 und voller Entdeckungsfreude. Ihre beruhigenden Medikamente hat ihre Mutter Kristin erst kürzlich abgesetzt. Ungebremst stürzt sich die geistig behinderte junge Frau nun ins Leben und findet Gefallen an einem Mann. Bald haben die beiden spontan Sex - zum Erschrecken von Kristin. Dora trifft sich ohne das Wissen ihrer Eltern weiterhin mit dem zwielichtigen Mann, der sichtlich von ihrer befreiten Sinnlichkeit angetan ist. Während ihre Mutter sich vergeblich ein zweites Kind wünscht, wird Dora schwanger...

«Dora oder Die sexuellen Neurosen unserer Eltern» basiert auf dem erfolgreichen Theaterstück von Lukas Bärfuss. Die mehrfach ausgezeichnete Regisseurin Stina Werenfels («Nachbeben») hat den Stoff bravourös umgesetzt: Ein intensiver Film, direkt und unverblümt, herausragend gespielt, mit eindringlichen Bildern - eine Sternstunde des Kinos.

 
 Sa  30.05.  11:00
   E/d  12 J tickets
Spielzeit anklicken: Tickets


HAPPY-GO-LUCKY

In seiner Filmkomödie um die unbekümmerte Grundschullehrerin Poppy zeigt der britische Regisseur Mike Leigh das hektische und leicht dramatische Leben einer 30-jährigen Frau, die man wohl als junge Hysterikerin bezeichnen könnte. Poppy ist stets unterwegs, um gute Laune zu verbreiten und Gutes zu tun, wobei sie damit oft anderes erreicht. In der Schule gelingt es ihr zwar, einem Schüler zu helfen, der zuhause geschlagen wird. Anderseits setzt sich Poppy durch ihr Verhalten häufig selbst gefährlichen Situationen aus, so etwa in der Begegnung mit einem Obdachlosen. Dabei schafft sie es immer wieder, ungewollt und zugleich zielsicher – mit beinahe analytischer Kompetenz also – Situationen zu provozieren, die neurotische Verhaltensmuster hervorbrechen lassen wie etwa bei ihrem Fahrlehrer oder ihrer Flamencolehrerin.

 
 Fr  06.03.  20:30
   E/df  16 J tickets
Spielzeit anklicken: Tickets


INHERENT VICE

"Inherent Vice" ist Paul Thomas Andersons siebter Film und die erste Kinoversion eines Romans von Thomas Pynchon.
Unerwartet taucht die Ex von Schnüffler Doc Sportello auf und faselt was von einer irren Story: Sie hat sich in einen milliardenschweren Immobilienmakler verliebt, und daraufhin will nun dessen Ehefrau mit ihrem Freund den Milliardär kidnappen und in die Klapsmühle stecken . na, sie kann ja viel erzählen.
Ende der psychedelischen 1960er-Jahre herrscht Paranoia: Doc weiss natürlich, dass "Liebe" derzeit total angesagt ist - genauso wie die Modewörter "Trip" und "groovy". Aber ernst nehmen sollte man diesen überstrapazierten Begriff nicht - zumal die Liebe unweigerlich Probleme mit sich bringt.
Mit dabei sind Surfer, Abzocker, Kiffer und Rocker, ein mordlustiger Kredithai, Detectives vom Los Angeles Police Department, ein verdeckt ermittelnder Saxofonspieler und eine geheimnisvolle Organisation namens Goldener Fangzahn, die vielleicht auch nur ein paar Zahnärzten zur Steuerhinterziehung dient . teils Surf noir, teils psychedelische Farce - aber ganz Thomas Pynchon.

 
 Sa  20.06.  11:00
   I/d  16 J tickets
Spielzeit anklicken: Tickets


LA NOTTE DI SAN LORENZO

Italien im Jahr 1944. Eine Gruppe von BewohnerInnen verlässt in einer Sommernacht heimlich das toskanische Heimatdorf, um den Nazi-Besatzern zu entkommen und sich zu den US-amerikanischen Befreiern durchzuschlagen. Unterwegs in der Natur erleben die Flüchtlinge alle Stadien der Hoffnung und der Verzweiflung. Zusammen mit Partisanen werden sie in einen Kampf gegen italienische Faschisten verwickelt; die Filmsequenz ist legendär. Erzählt wird das Geschehen märchenhaft-mythisch aus der Perspektive eines kleinen Mädchens. So entsteht eine poetisch-melodramatisch überhöhte Schilderung eines Flüchtlingsdramas in einer sinnlichen Mischung von Komik und Tragödie. Die Brüder Paolo und Vittorio Taviani erhielten 1982 für ihr Meisterwerk den Spezialpreis der Jury in Cannes und erzielten im selben Jahr einen Grosserfolg auf der Piazza Grande in Locarno.

 
 So  08.03.  12:00
   E/df  10/6 J tickets
Spielzeit anklicken: Tickets


MR TURNER

Obwohl er für seine himmlischen Transparente, seine erstaunlichen Wolken, die ungreifbaren Fackeln bekannt war, galt der "Maler des Lichts" nicht als ätherische Person, sondern als bodenständiger Geselle, Sohn eines Barbiers, kaum begabt mit menschlichen Kontakten. Schauspieler Timothy Spall verleiht seiner Rolle viel Gewicht, und ein bärenhaftes Gebaren.

"Mr. Turner" begleitet den Maler im letzten Drittel seines Lebens. Er kehrt von einer Reise nach Hause zurück, wo seine ergebene Hausdienerin und sein Vater, der ihm assistiert, auf ihn warten

Der Film bedient sich bemerkenswerter Kameratechniken, basierend auf der Palette des Künstlers, und einer beeindruckenden Rekonstruktion des georgischen Englands. Ein Kinowunder.

Der Londoner J. M. W. Turner hinterliess der Nachwelt über 20.000 Werke. Berühmt sind seine Werke für die lebhaften Farben. Er gilt als Vorläufer des Impressionismus.

 
 Sa  11.04.  11:00
   E/d  16 J tickets
Spielzeit anklicken: Tickets


SYNECDOCHE, NEW YORK

Caden Cotard ist Theaterregisseur. Nach der Aufführung von Arthur Millers „Tod eines Handlungsreisenden“ erfährt er, dass seine Frau mit der gemeinsamen kleinen Tochter zur Eröffnung einer Ausstellung ihrer Miniaturbilder nach Berlin fährt. Die beiden kehren nicht mehr zurück. Cotard erleidet eine Nervenkrankheit und lebt fortan in seiner eigenen bizarren Welt. Als Regisseur erfolgreich, mietet er eine riesige Lagerhalle in Manhattan und baut dort die Stadtkulisse von New York nach. In einem Jahre dauernden Theaterprojekt lässt er in dieser Kulisse Schauspieler die Personen seiner Umgebung spielen, so dass sich Proben und Realität, das Drinnen und das Draussen zunehmend vermischen. Brillanter Hauptdarsteller in dieser Tragikomödie ist der kürzlich verstorbene Philip Seymour Hoffman.

 
 
 
LunchKino
DIFRET
LA FAMILLE BELIER
UNE NOUVELLE AMIE
 
Aktuell
BIRDMAN OR (THE U...
BOYHOOD
BUONI A NULLA
CITIZENFOUR
CONDUCTA
DANCING ARABS
DORA ODER DIE SEX...
FRAU MÜLLER MUSS WEG
INHERENT VICE
MITTEN INS LAND
MR TURNER
NATIONAL GALLERY
RED ARMY
SAMBA
SILS MARIA
STILL ALICE
TIMBUKTU
TU VEUX... OU TU ...
USFAHRT OERLIKE
WILD TALES - RELA...
 
Cinépassion
CARNAGE
HAPPY-GO-LUCKY
LA NOTTE DI SAN L...
SYNECDOCHE, NEW YORK
 
KinOpera
CAVALLERIA RUSTIC...
IL BARBIERE DI SI...
L'ELISIR D'AMORE
LE COMTE ORY
 
 

banner